Camping Safari "16 Tage Botswana mit Viktoriafälle" (ab/bis Johannesburg)
ab 3.689 €

Camping Safari "16 Tage Botswana mit Viktoriafälle" (ab/bis Johannesburg)

Holiday package
erstellt/aktualisert: Samstag, 24. Februar 2024
Ref ID: 6962350
Preis pro Person ab
3.689 €
pro Person bei Buchung mit 2 Erwachsenen
erstellt/aktualisert: Samstag, 24. Februar 2024
Reiseroute
Rundreise/Tour

Erleben Sie unter anderem das spektakuläre Okavango Delta in einem einzigartigen Camp und gehen Sie auf mehrere fantastische Wildtiersafaris. Neben den zahlreichen Nationalparks in Botswana können Sie auch die atemberaubenden Victoriafälle in Simbabwe bestaunen. Übernachtet wird in der Wildnis in Zelten oder in eigens für diese Reiseroute konzipierten, aber klimafreundlichen Camps. Die Fortbewegung erfolgt in eigens dafür gebauten Trucks und vermittelt das einzigartige Safari-Erlebnis, das viele Menschen suchen.


Tag 1 (Sa): Johannesburg - Kalahari

Ihr Abenteuer beginnt mit der Abfahrt von Johannesburg in Südafrika um 6.30 Uhr. Werden Sie dafür entweder vom Flughafen oder von Ihrem Stadthotel in Johannesburg abgeholt. Auf dem Weg durch den Nordwesten Südafrikas mit seinen zerklüfteten Bergen überqueren Sie bei Lobatse die Grenze nach Botswana. Nach Erledigung der Zoll- und Einreiseformalitäten in Botswana geht es in die endlose Weite der Kalahari. Sie werden heute eine beachtliche Strecke zurücklegen, bevor Sie Ihre Unterkunft in der Nähe des Dorfes Kang erreichen. Am Abend erklärt Ihnen der Reiseleiter, was Sie in den nächsten Tagen erwartet.


Tag 2 (So): Kalahari oder San (F, M, A)

Erwachen Sie zu einem spektakulären Sonnenaufgang in der Kalahari und genießen Sie Ihre erste Tasse Kaffee und ein ausgiebiges Frühstück, bevor Sie zur Grenzstadt Ghanzi weiterfahren. Ghanzi ist die Heimat einiger der letzten traditionellen Buschmänner, die in dieser rauen Wüstenumgebung ihren Lebensunterhalt verdienen. Hier können Sie von diesen faszinierenden Menschen etwas über die Wildnis lernen. Ihr Erlebnis beinhaltet eine lehrreiche Buschwanderung, die von echten Buschmännern geführt wird. Diese geben Ihnen einen Einblick in ihren Alltag und zeigen Ihnen, wie sie in dieser kargen Umgebung leben und überleben. Sie übernachten in komfortablen Unterkünften auf einem großen Stück Land, das den Buschleuten gehört und von ihnen verwaltet wird.


Tag 3-5 (Mo; Di; Mi): Okavango-Delta (F, M, A)

Der Okavango entspringt weit im Nordwesten des Hochlandes von Zentralangola und fließt nach Süden und Osten, bevor er sich verlangsamt und eines der einzigen echten Binnendeltas der Welt bildet. Der Anblick einer Jacana, die sich sanft zwischen blühenden Lilien bewegt, der Bienenfresser, der sich auf ein ahnungsloses Insekt stürzt, und natürlich der vertraute Ruf des afrikanischen Fischadlers bilden die Kulisse für eines der einzigartigen Meisterwerke der Natur. Der Fluss, der sich schließlich in die weiten Ebenen der Makgadikgadi-Sandwüste ergießt, verschwindet. Ihr komfortables und gut ausgestattetes Camp am Rande einer der größten Lagunen ist Ausgangspunkt für die Erkundung des Deltas. Mit dem Mokoro gleiten Sie durch schilfgesäumte Kanäle, wandern zu unbewohnten Inseln, picknicken in der Wildnis und erfahren von einheimischen Guides, die in der Region aufgewachsen sind, mehr über die Tier- und Pflanzenwelt des Deltas. Durch den informativen Austausch mit dem Reiseleiter haben Sie die Möglichkeit, mehr über die Einheimischen und ihre Lebensweise in dieser abgelegenen Wildnis zu erfahren. Sie werden auch Zeit haben, sich einfach zu entspannen und den Blick auf die glitzernde Lagune von einem schönen Holzdeck mit einem kühlen Getränk in der Hand zu genießen, einen Spaziergang mit unserem Guide zu machen oder ein erfrischendes Bad im Pool zu nehmen. Am Nachmittag können Sie eine entspannende Bootsfahrt bei Sonnenuntergang genießen.


Tag 6 (Do): Okavango - Maun (F, M, A)

Nach dem Frühstück kehren Sie in die Zivilisation zurück. Am Nachmittag erreichen Sie die "Touristenhauptstadt Botswanas" - Maun. Hier verbringen Sie einige Zeit und füllen Ihre Vorräte auf. Nach einer kurzen Weiterfahrt erreichen Sie die Drifters Maun Zelt Lodge, wo Sie eine Nacht verbringen werden. Die Lodge liegt am Ufer des Boteti Flusses. Dieser Fluss ist dafür bekannt, dass er je nach Jahreszeit und Niederschlagsmenge seine Fließrichtung ändert. Die Lodge bietet komfortable Unterkünfte, einen Swimmingpool, eine Bar und ein Restaurant.


Tag: 7-10 (Fr; Sa; So; Mo): Maun - Nationalparks (Einige Tage in den Nationalparks) (F, M, A)

Genießen Sie ein köstliches Frühstück in der Lodge, bevor Sie zu den Pirschfahrten aufbrechen. Diese sind zweifellos einer der Höhepunkte Ihrer Reise. Sie reisen in gut ausgestatteten, offenen 4×4 Landcruisern mit einheimischen Motswana Guides. Die Geländewagen dienen nicht nur der Show, denn die Nationalparks sind wirklich wild, die Straßen nur Spuren im Sand. Kameras und Tagesrucksack nicht vergessen, unterwegs gibt es ein Picknick und Getränke, während ein Begleitfahrzeug mit dem Gepäck und der gesamten Campausrüstung vorausfährt. So können Sie tagsüber ausgiebig auf Pirschfahrt gehen, nach Belieben an Verstecken und Wasserlöchern anhalten und Ihre Zeit hier optimal nutzen. Gegen Sonnenuntergang erreichen Sie Ihr Camp im Busch, wo die Guides bereits die Zelte aufgebaut, Buschduschen und Toiletten eingerichtet und ein gemütliches Lagerfeuer entzündet haben, um Sie willkommen zu heißen. In den Nationalparks gibt es exklusive private Campingplätze, die nicht mehr sind als ein GPS-Punkt im Busch, völlig abgelegen und unbebaut - als wären Sie die ersten Menschen hier und ganz allein auf der Welt. Beim Abbau werden alle Gegenstände eingesammelt und die Natur wird wieder der Wildnis überlassen. Die Route ist flexibel und hängt von der Jahreszeit ab.Ein Beispiel: Starten Sie im Moremi Game Reserve und verbringen Sie die erste Nacht in der Nähe der berühmten Third Bridge. Lassen Sie sich vom Heulen einer entfernten Hyäne, dem erdigen Brüllen eines Löwen oder dem tiefen Grunzen eines halb untergetauchten Flusspferdes in den Schlaf wiegen. Anschließend kann man über Xakanaxa weiter nach Norden fahren und in der Nähe des Nordtores campen. Dieses Gebiet eignet sich hervorragend für Wildbeobachtungen und man könnte am Nachmittag und am Morgen Pirschfahrten entlang der Feuchtgebiete unternehmen. Danach kann man nach Savuti weiterfahren, ein Gebiet, das eine Vielzahl von Pirschfahrten bietet und ein sehr aktives Wildgebiet ist. Die Vegetation wechselt ständig, von offenen Ebenen mit Palmen über Sümpfe bis hin zu dichten Mopanewäldern oder Akazienbüschen. Diese Vielfalt an Lebensräumen ermöglicht hervorragende Wildbeobachtungen. Die Backup-Crew bleibt die ganze Zeit bei der Gruppe und baut das Camp täglich an den richtigen Stellen wieder auf, damit Sie sich auf die Wildnis konzentrieren können. Je nach den sich ständig ändernden Bedingungen in den Nationalparks können Sie sich auch in das riesige Central Kalahari Game Reserve oder in den einzigartigen Makgadikgadi Pans Nationalpark wagen.


Tag 11 (Di): Maun (F, M)

An Ihrem letzten Morgen im Park fahren Sie gemeinsam zurück nach Maun. Heute haben Sie Zeit, die Stadt zu erkunden und ein Mittagessen auf eigene Kosten zu genießen, bevor es zurück zur komfortablen Zelt-Lodge geht. Am Nachmittag können Sie sich in der Lodge entspannen, bevor das Abendessen serviert wird und eine gemütliche Nacht in der Zelt-Lodge beginnt. 


Tag 12 (Mi): Maun - Makgadikgadi Pans (F, M, A)

Genießen Sie einen entspannten Morgen in der Lodge und verbringen Sie Zeit am Flussufer, genießen Sie die Ruhe der Gegend oder faulenzen Sie am Swimmingpool. Nach einem frühen Mittagessen geht es weiter in Richtung Osten zu den spektakulären Makgadikgadi Pans. Neben der kargen Landschaft sind die Pans bekannt für ihre reiche Vogel- und Tierwelt, die sich an die Wüste angepasst hat. Ohne die Oberfläche zu stören, machen Sie sich auf den Weg zu einem abgelegenen Ort, wo Sie die Abgeschiedenheit und Ruhe der Weite genießen können. Heute Abend empfehlen wir eine Nacht unter dem Sternenhimmel. Da es in dieser Gegend kein künstliches Licht gibt, ist der heutige private Übernachtungsplatz der perfekte Ort, um die Sterne zu beobachten. Der Reiseleiter nimmt sich die Zeit, die Sternbilder und ihre Bedeutung zu erklären. Während die Sterne über Ihnen tanzen, gleiten Sie in den Schlaf. Sollte der Übernachtungsplatz unzugänglich sein, wird auf alternative Lagerplätze in der Umgebung ausgewichen.


Tag 13 (Do): Makgadikgadi - Chobe Fluss - Victoriafälle (F, M, A)

Heute verlässt die Gruppe die Einöde der Pans in Richtung Norden und macht sich auf den Weg zum mächtigen Chobe Fluss. Der Chobe ist bekannt für seine riesigen Elefantenherden und andere Tiere, die der Fluss zum Trinken anlockt. Am Nachmittag steht eine ausgedehnte Bootsfahrt im Chobe Nationalpark auf dem Programm. Genießen Sie die Fahrt am Ufer entlang und hoffen Sie, die Tiere aus nächster Nähe vom Fluss aus beobachten zu können. Auf dieser Fahrt lernen Sie die Ufer des Chobe Flusses und einen Teil der namibischen Seite des Chobe Flusses kennen. Zurück an Land überqueren Sie die Grenze nach Simbabwe und fahren zu Ihrer Unterkunft in Victoria Falls. Die Lodge ist zentral gelegen und nur wenige Gehminuten von den Wasserfällen und allen anderen Attraktionen entfernt.


Tag 14 (Fr): Viktoriafälle (F, M)

Erwachen Sie in der Abenteuerhauptstadt Afrikas und erkunden Sie die beeindruckenden Viktoriafälle mit neuer Begeisterung. "Mosi o Tunya", was soviel bedeutet wie "der Rauch, der donnert". Hier soll sich nach alten Überlieferungen die "Große Schlange" oder "Nyami Nyami" versteckt halten. Der Eintritt ist in dieser Tour bereits inbegriffen und Sie können dieses Weltwunder in aller Ruhe bewundern. Aber auch andere Attraktionen und Aktivitäten wie das Stammesdorf oder der Kuriositätenmarkt stehen Ihnen offen. Verbringen Sie zwei Nächte hier, damit Sie genügend Zeit haben, die Stadt und alles, was sie zu bieten hat, auf eigene Faust zu erkunden. Abends können Sie in einem Restaurant Ihrer Wahl die lokalen Köstlichkeiten genießen (auf eigene Kosten). Entspannen Sie sich bei den Klängen der afrikanischen Nacht und dem fernen Rauschen der Wasserfälle und stoßen Sie auf Ihr Abenteuer an.


Tag 15 (Sa): Viktoriafälle - Francistown (F, A)

Heute geht es zurück nach Botswana und weiter in den Süden nach Francistown. Heute Abend verbringen Sie die letzte Nacht in den einzigartigen Zelten, genießen die afrikanische Nacht und mit einem letzten Tour-Dinner.


Tag 16 (So): Francistown - Johannesburg (F)

Nach der Überquerung des Limpopo-Flusses kehrt die Gruppe nach Südafrika zurück und macht sich auf den Weg nach Johannesburg, wo Sie am frühen Abend eintrifft. Entweder werden Sie zu Ihrem Snschlusshotel nach Johannesburg oder zum Flughafen gebracht.



F= Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

 

Hinweis: Änderungen des Reiseverlaufs, bei gleichem Leistungsumfang vorbehalten. Bitte beachten Sie die Einreisebestimmungen für Botswana, Simbabwe und die Rückkehr nach Südafrika. Genaue Angaben zu den Unterkünften können nicht gemacht werden, da der Reiseverlauf je nach Jahreszeit flexibel ist und sich den natürlichen Gegebenheiten anpasst. Die veröffentlichten Tagesbeschreibungen sind nur als grobe Richtwerte zu verstehen. Abenteuerreisen sind von Natur aus unvorhersehbar, Wetterbedingungen, Wildtiere, Straßenverhältnisse und eine Vielzahl anderer Faktoren können Änderungen des Reiseverlaufs erforderlich machen, die letztlich zum Vorteil des Kunden sind. Es ist wichtig, dass die Kunden in dieser Hinsicht flexibel und aufgeschlossen sind.


Klicken Sie HIER und erfahren Sie mehr über den Truck und die Camping Ausrüstung.

Preis pro Person ab
3.689 €
pro Person bei Buchung mit 2 Erwachsenen
Reiseidee anpassen & buchen
Reisezusammenfassung
2 Erwachsene
Nächte 15
Dieser Reiseplan beinhaltet
Ziele 9
Unterkünfte 8
Rundreise/Tour 1
Tour-Zusammenfassung
Abfahrtsort
Hotel oder Flughafen von Johannesburg
Abfahrtszeit
06:30
Endzeit
18:00
inklusive

Camping Safari, Mindestteilnehmerzahl 4 und max. 16 Personen, Abfahrt samstags, ab/bis Johannesburg

  • 15 Übernachtungen in Camps, Lodges, Hotels oder Zelten in geschützter Natur
  • lokale englischsprachige Reiseleitung
  • 15x Frühstück, 13x Mittagessen, 12x Abendessen
  • Eintrittsgelder
  • Transfers von und bis Flughafen Johannesburg
  • Wasser aus Wasserkanister


Ausgeschlossen
  • Visagebühren
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben
  • zusätzliche Getränke wie Soft Drinks oder alkoholische Getränke


Unterkunft

Vorgesehene Hotels und Camps (o. ä.):

Kang Village: Hotel, 1N

Kalahari: Hotel, 1N

Okavango Delta: Camp, 3N

Maun: Drifters Maun Tented Lodge, 2N

Innerhalb Nationalparks: Je nach Jahreszeit in verschiedene Camps des Nationalparks, 3N

Makgadikgadi Pans: Camp, 1N

Victoria Falls: Lodge, 2N

Francistown: Zelten, 1N

Unsere Reiseideen

Unsere Reiseideen für Sie

Mehr Reiseideen anzeigen